Logo Verband
FAQ


Aktuelles

5x5 = 25 Verbände für NÖ


NOE-Verbaende.JPG

Wir stellen die 25 niederösterreichischen Umweltverbände mit 25 kurzen Geschichten in 5 Folgen vor.
Hier lesen Sie die ersten 5 davon:


Region Waldviertel
COVID-19: Kommunale Abfallwirtschaft in sechs Sprachen vor den Vorhang

Corona regt nicht nur zu wissenschaftlichen Höchstleistungen zur Entwicklung eines Impfstoffes an. Das sieht man im Waldviertel. Dort hat die Abfallberaterin Silvia Thor vom Verband in Gmünd Katrin, Lena, Roxana, Zekaria, Kadriye und Lorin zusammengebracht, um in der Corona-Zeit Abfallberatung "aus der Box heraus" zu denken. Das ist soweit unspektakulär, wären da nicht sechs unterschiedliche Sprachen, die hier zusammenkommen. In Englisch, Tschechisch, Rumänisch, Farsi, Türkisch und Arabisch verfasst, kann man in Zukunft alle Infos zur Abfalltrennung erhalten. Die Idee wurde mit Hilfe eines regionalen Werbeunternehmens umgesetzt. In Gmünd ist man davon überzeugt, dass Mehrsprachigkeit nicht nur Tore öffnet, sondern auch den einen oder anderen Deckel für die richtige Entsorgung verschlossen hält. COVID-19 Abfalltrennung ohne Sprachbarrieren im Kopf und mit Wissen in der Hand sozusagen.
UEbersetzter.jpg

Region West
COVID-19: Plastikvermeidung noch stärker auf der Tagesordnung

In den Verbände Scheibbs und Melk werden nicht abbaubare, konventionelle Plastiksackerl aus den Geschäften verbannt. Gerade durch Corona kauft die Bevölkerung besonders viele Lebensmittel für das Zuhausekochen ein, und gerade dort sollte Plastik vermieden werden. Das Bio-Kreislauf-Sackerl hingegen, das in beiden Verbänden eingesetzt wird, ist biologisch rückstandsfrei abbaubar (zertifiziert nach der Europäischen Norm EN 13432) und erfüllt eine Mehrzweckfunktion: Obst und Gemüse können damit transportiert, frischgehalten und schlussendlich kann Bioabfall damit gesammelt und einfach und sauber in die Biotonne entsorgt werden, da es vollständig kompostierbar ist. Lebensmittel die in diesem Sackerl gelagert werden, halten nachweislich länger, dadurch wird zuvor die Verschwendung von wertvollen Lebensmitteln reduziert. Mit dem Projekt Bio-Kreislauf-Sackerl wird Mikroplastik vermieden und der Erhalt gesunder Böden und Lebensmittel gefördert. Getrennte Abfallsammlung bedeutet Kreislaufwirtschaft! So wird Bioabfall in den rund 400 österreichischen Kompostanlagen zu wertvollem Kompost verarbeitet, der unseren Böden wertvolle Nährstoffe und Humus zurückgibt. Leider finden sich im Restmüll noch immer große Mengen an Bioabfall, mit dem Bio-Kreislauf-Sackerl ist es einfacher denn je, diesen sortenrein und getrennt zu sammeln. Durch Home Office und das vermehrte Kochen zuhause ist es besonders wichtig auf Plastikvermeidung zu setzen.
Region Weinviertel


COVID-19: Social Media für den positiven Dialog nutzen


Achtlos weggeworfener Müll, auch Littering genannt, hat viele Auswirkungen. Er verschandelt die Landschaft, gefährdet die Natur und verursacht hohe Kosten durch die Beseitigung. Diese Konsequenzen sind mehr oder weniger bekannt. Dass Littering aber auch ein Problem für die Landwirtschaft ist und letztendlich zur Verunreinigung unserer Lebens- sowie Futtermittel führen kann, ist vielen Menschen nicht bewusst. Gerade durch Corona befassen sich immer mehr Menschen mit diesen Fragen. Die Abfallberaterin Angelika Büchler aus dem Verband Hollabrunn, macht auf Facebook und über ihren Blog zu den unterschiedlichen Themen der Abfallwirtschaft aufmerksam. Sie liegt damit im Trend. Social Media und Littering hat 2019 besonders an Fahrt aufgenommen. Auf der ganzen Welt räumten Social-Media-Nutzer säckeweise Müll weg und zeigen Vorher-Nachher-Bilder davon im Netz. "Trash Challenge" nannte sich die Aktion, die Menschen dazu animieren soll, gegen die Umweltverschmutzung aktiv zu werden. Den Beiträgen zufolge wurden so unter anderem schon Straßen und Strände in Nepal, Mexiko, Nigeria und den USA von achtlos weggeworfenem Mist befreit.


Region Mitte
COVID-19: Digitalisierung und APP wertet richtige Abfalltrennung auf


Im Verband in St. Pölten Land findet man jene Technologie, die den Zutritt ins Wertstoffzentrum mittels kostenloser Skarabäus APP (Android und Apple) oder Karte ermöglicht. Corona leistet hier einen zusätzlichen Digitalisierungsschub. Die vom GVU mitentwickelte App ist dort kostenlos erhältlich. Mit dem neuen Zutrittssystem ist es für die Kunden möglich, außerhalb der besetzten Zeiten, den Schranken zu öffnen und Abfälle eigenverantwortlich abzugeben. Die Handy-App "Skarabäus" hält neben dem Zutritt auch Trennhinweise parat. Im Menü "Trenn-ABC" können sie nach ihrem Abfall und der richtigen Entsorgung suchen. Durch übersichtliche Beschriftung , mit dem Trenn-ABC in der App, als auch vor Ort in Papierform, ist eine richtige Zuordnung leicht möglich. Gerade in Corona-Zeiten helfen solche Technologie, die Abfalltrennung bequem, unkompliziert und umsichtig zu ermöglichen.


Region SÜD
COVID-19: Abfallverband bietet eigene Teststraße an

Mit einer besonderen Idee wartet der AWS (Schwechat) auf. Auf Betreiben von Obmann Roman Stachelberger stellt das Team rund um GF Bgm Jürgen Maschl einen eigenen Sitzungsraum für eine eigenständige COVID-19 Teststraße ab Montag, den 8.2., zur Verfügung. Das Besonderes daran: das medizinische Testpersonal kommt direkt vom AWS. Dominik Durkowitsch und Manuel Fellbacher, zwei Angestellte des AWS, die über eine Sanitätsausbildung verfügen, packen mit an. Die Gemeinden Ebergassing, Schwadorf, Kleinneusiedl und Rauchenwarth stellen das administrative Personal. Die Teststraße hat von Montag bis Donnerstag von 8 - 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr offen. Unterstützung gibt’s auch vom Roten Kreuz Schwechat. Das technische Equipment für die Dateneingabe bzw. Registratur kommt vom AWS. Die Erwartungshaltung des AWS: "Durch unseren Input und unsere Unterstützung kann somit in der Region täglich auch vormittags eine Teststraße angeboten werden und dient sicherlich zur wesentlichen Entlastung aller anderen im Bezirk eingerichteten Teststraßen. Der AWS kommt somit seinem Auftrag als Verband auch in diesem Bereich nach und bietet den EinwohnerInnen ein sehr nahes Service an."





Termine & Infos
Abholtermine

Montag 17.05.2021

Göstling an der Ybbs
Bio
Lunz am See
Bio
Puchenstuben
Altpapier
Sankt Anton an der Jeßnitz
Altpapier
Wieselburg
Altpapier

Dienstag 18.05.2021

Gaming
Bio
Sankt Georgen an der Leys
Altpapier
Wieselburg-Land
Altpapier

Mittwoch 19.05.2021

Göstling an der Ybbs
Altpapier
Gresten
Bio
Gresten-Land
Bio

alle Termine
Sammelinseln
Sammelzentren
Festkalender NÖ
03.06.2022 - 06.06.2022
Pfingstfest der FF Randegg 2022, Randegg

alle Sauberhaften Feste
SoGutWieNeu

Wieselburg

Gmundner Keramik Konvolut
Verkaufe wegen Platzmangel ca. 60 teiliges Gmundner Keramik ...
Details

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

nur notwendige Cookies     alle Cookies    

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Dort können Sie die Cookie-Einstellungen auch nachträglich jederzeit anpassen.